Matariki – Die Plejaden

Die leuchtenden Sterne, die wir als Plejaden kennen, haben auf der Südhalbkugel der Erde, in Aotearoa, eine besondere Bedeutung. Denn wenn sie im Winter, also Ende Juni oder Anfang Juli, über den Horizont steigen, markieren sie den Beginn des neuen Jahres, der mit Zeremonien und Festen, mit Singen und Tanzen, gefeiert wird.

Die Maori kennen viele Geschichten über Matariki, ich mag diese am liebsten:

Matariki, der helle Stern in der Mitte der Plejaden, ist die Mutter, umgeben von ihren sechs Kindern. Wenn sie im Winter über den Horizont steigen, bringt jedes eine besondere Gabe mit und schenkt sie dem Leben auf der Erde.

Die älteste Tochter verbringt viel Zeit mit Mutter Erde und hilft ihr, die Pflanzen wachsen zu lassen. Sie sorgt dafür, dass die Pflanzen alles haben, was sie brauchen, um groß und stark zu werden. Sie erinnert die Menschen daran, dass es Zeit ist, ihre eigene innere Stärke wachsen zu lassen.

Die zweitälteste Tochter liebt es zu singen. Mit ihrem Gesang weckt sie die Vögel des Waldes und bringt Freude auf die Welt. Sie lehrt die Menschen, ihre Gaben miteinander zu teilen.

Die drittälteste Tochter begleitet ihre Großmutter zu den Gewässern. Sie kümmert sich um die Kinder des Meeresgottes, die Fische. Sie sorgt dafür, dass Wasser als Nebel aufsteigt, zu Wolken wird und als Regen wiederkommt. So lehrt sie die Menschen, dass alles Gute, das sie schenken, zu ihnen zurückkehrt.

Die beiden nächsten Töchter sind Zwillinge. Sie kümmern sich um die kleinsten Geschöpfe, die Insekten, denn sie wissen, wie es ist, im Team zu wirken. Gemeinsam vermögen sie, erstaunliche Dinge zu vollbringen. Sie bestäuben die Pflanzen und durchlüften den Boden. Die Zwillinge zeigen den Menschen, miteinander zu arbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen.

Die jüngste Tochter kuschelt sich am liebsten auf den besten Platz auf Mutter Erdes Schoß und genießt deren liebevolle Umarmung. So kommt Mutter Erde nach den kalten Wintermonaten leicht in eine gute Stimmung, um neues Leben zu schenken. Die Jüngste lehrt die Menschen, dass eine gute innere Haltung der Schlüssel zum Erfolg ist. Sie schickt Träume und Visionen für das kommende Jahr.

Die Mutter aber sorgt liebevoll für all ihre Töchter. Mit ihrer Unterstützung und Hilfe können alle ihr Bestes geben.

All diese Sterne haben ihre eigene Persönlichkeit, genau wie Menschen. Während des Matariki Festes kommen alle zusammen und stehen wie ein Mensch. Das ist die innere Bedeutung des Matariki Festes.

Neuseeland hat dieses Fest der Maori gerade zu einem gesetzlichen Feiertag gemacht, der erste neue gesetzliche Feiertag seit 1930! Das Datum ist beweglich, es wird vom lunaren Kalender bestimmt.

 

2021-07-21T11:15:35+00:00